Schlagwort-Archive: Moritz von Uslar

Gute Vorsätze II

So. Heute ergänze ich die Liste um Belletristik, die ich in den vergangenen Wochen in der Hand hatte:

Die alltägliche Physik des Unglücks“ von Marisha Pessl:
So eine SCH… Echt mal: ich habe nicht lange durchgehalten (40 Seiten). Das Buch ist so dick weil die Frau einfach nicht zu Potte kommt. Die Hinhaltetaktik funktioniert nur, wenn man etwas zu erzählen hat, das den Leser wirklich interessiert. Das trifft auf diese Geschichte einfach null zu.

Der Fliegenpalast“ von Walter Kappacher
Ein schönes, trauriges Buch – aber ich habe es noch nicht zu Ende gelesen. Ich bin derzeit nicht in der richtigen Stimmung. Kappachers Stil gefällt mir aber sehr! Ich mag die Art, wie er Menschen beobachtet und seine Beobachtungen beschreibt. Ich werde es auf jeden Fall zu Ende lesen.

Café Zyprus“ von Yadé Kara
Nach „Selam Berlin“ – das Buch liebe ich wirklich – war ich schon ziemlich gespannt auf „Cafe Zyprus“. Es fängt auch wirklich vielversprechend an: Hasan, Deutschtürke aus Berlin, lebt jetzt in London und versucht da sein Glück. Gut erzählt, wirklich. Leider schaffe ich es einfach nicht, es zu Ende zu lesen. Ich weiß nicht, wieso. Na ja, es bleibt erst mal auf meinem Nachttisch liegen.

Taxi“ von Karen Duve
DAS war wirklich ein gutes Buch! Ich hab nur wenige Stunden dafür gebraucht und hatte am Ende Lust auf mehr. Wer sich auch mehr oder weniger regelmäßig in Situationen wiederfindet, in die er mehr oder weniger unfreiwillig reingerutscht ist – und aus denen er / sie trotz bester Vorsätze einfach nicht mehr rauskommt, wird sich hier wiederfinden und mitleiden.

Deutschboden. Eine teilnehmende Beobachtung“ von Moritz von Uslar.
„Es fiel auf, dass der Ort ‚Deutschboden’ auf den Silben ‚Boden’, nicht auf dem ‚Deutsch’ betont wurde: Deutschboden. Der Reporter freute sich.“ (S.168). Herrlich! Auch hier bin ich noch nicht durch, werde ich aber bald sein (heute, morgen, übermorgen…). Ich habe echt sehnsüchtig auf ein neues Buch von Moritz von Uslar gewartet. Was soll ich sagen? Das Warten hat sich gelohnt. Er ist so ein guter Beobachter und Beschreiber! Na ja. Vor meinem finalen Urteil warte ich noch das Finale ab. Aber ich bin zuversichtlich.