Shades of Grey

Äh… Nein. Leider nein. Leider gar nicht. Ich hab mich von der Begeisterung blenden lassen und mir diesen Bestseller von E.L. James in der Bahnhofsbuchhandlung für eine Zugfahrt gekauft. Und ich hab tatsächlich bis Seite 430 durchgehalten – die Fahrt war sehr lang und ich hatte nichts anderes dabei. Soll ich mich über den beschissenen Schreibstil auslassen? Über die logischen Fehler, die ein Lektor hätte ausbügeln müssen? Oder darüber, dass ich beim Lesen der Sexszenen nicht mal ansatzweise rot geworden bin (ich saß schließlich im Zug)? Nee. Das blöde Buch hat es nicht bis zu mir nach Hause geschafft. Ich hab es auf dem Heimweg vom Bahnhof verschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.